Abschlussarbeiten ehemaliger AbsolventInnen

 

2004-2014 Betreuung durch Prof. Dr. E. Bergmeier und MitarbeiterInnen

1972-2004 Betreuung durch Prof. Dr. H. Dierschke und MitarbeiterInnen


Informationen zu momentan laufenden Diplom-/Bachelor- und Masterarbeiten finden sich hier.


Fast alle Originalarbeiten stehen in der Abteilung für Vegetationsanalyse und Phytodiversität und können dort nach Absprache eingesehen werden.

Verwendete Abkürzungen:
B = Bachelorarbeiten
D = Diplomarbeiten
M = Masterarbeit
S = Staatsexamensarbeiten für das höhere Lehramt
Diss. = Dissertationen
(eventuelle Publikationen)
 

Abschlussarbeiten 2004 bis heute (A-Z), betreut durch Prof. Dr. E. Bergmeier und MitarbeiterInnen

Abrahamczyk, S. (2006): Vegetation und Florenwandel an nassen und wechselnassen Standorten in Westkreta. D, 185 S.

Akhtar, N. (2014): Exploring patterns of phytodiversity, ethnobotany, plant geography and vegetation in the mountains of Miandam, Swat, Northern Pakistan. Diss. 94 S.

Anders, D. (2009): Bestandesstrukturen, Variabilität und naturschutzfachliche Bewertung der Auenwälder und Gebüsche im FFH-Gebiet Kalamas, NW-Griechenland. D, 65 S. + Anhang + CD + Karte.

Balogh, J. (2016): Moosdiversität und Verbreitungsmuster in Heidelebensräumen des norddeutschen Tieflandes. B, 47 S. + Anhang + CD.

Bastian, N. (2013): Cartography of the coastal vegetation in ancient salines in the Camargue, France, and characterization of the Natura 2000 habitat type Mediterranean halophilous scrubs (Sarcocornetea fruticosi) [1420] and the priority habitat type Mediterranean salt steppes (Limonietalia) [1510]. M, 73 S. + Anhang + CD.

Blank, L. (2008): Analyse des Weideeinflusses von Antilopen auf die taxonomische und funktionelle Diversität der Dünenvegetation im Souss-Massa Nationalpark (Marokko). S, 87 S. + CD.

Bochdalofsky, K. (2010): Diversität und Bestandesstrukturen des Lebensraumtyps 9350 „Mediterranean valona oak (Quercus macrolepis) woodlands“ in Attika und auf der Insel Kea (Griechenland). M, 89 S. + Anhang.

Breitschwerdt, E. R. (2008): Kleinräumige Muster in der Diversität von Kalkmagerrasen-Komplexen. D, 114 S. + CD.

Buchholz, S. (2010): Vitalität der Besenheide (Calluna vulgaris) in der Nemitzer Heide (Niedersachsen). D, 56 S. + Anhang.

Buhtz, F. (2006): Moose browsing and flowering of vascular plants in boreal forests: Impact of moose population density and habitat productivity. D, 75 S. + Tab.

Cloos, A. (2012): Die Bedeutung von Parks und Friedhöfen für einheimische und eingebürgerte Frühjahrs-Geophyten in Göttingen. B, 85 S. + Anhang + CD.

Danilschenko, M. (2016): Changes in the vegetation of the oak-hornbeam forest site Zwölfgehren between 1973 and 2013. MSc.

Demant, L. (2014): Diversity of forests on the DBU Natural Heritage sites ‘Reiterswiesen’ and ‘Lauterberg’ in consideration of different management. M, 95 S. + Anhang + Tabellen + CD.

Elsner, S. (2008): Die Vegetation des Naturdenkmals "Tongrube Willershausen" (Landkreis Northeim) - Vegetationsdynamik und Diversität der Gefäßpflanzen und Moose. D, 102 S. + Tab.

Ewald, A. (2014): Makrophyten in Gewässern in und um Göttingen. B. 61 S. + Anhang.

Feßel, C. (2010): Vegetationsmuster und Bestandesstrukturen in Wäldern mit Quercus ithaburensis subsp. macrolepis in West- und Südgriechenland. M, 68 S. + Anhang + CD.

Frank, B. (2016): Distribution and classification of wetland vegetation on the island of Crete, Greece. MS.

Geier, J. (2015): Populationsentwicklung heimischer Orchideen auf den Ithwiesen (Südniedersachsen) von 2001-2014 in Abhängigkeit von Pflegemaßnahmen. B, 78 S.

Goedecke, F. (2009): Diversität und Zustandsbewertung der Auwälder und Gebüsche im FFH-Gebiet Kalamas, NW-Griechenland. D, 143 S. + Karten.

Goral, F. (2013): Characterisation and classification of non-ruderal annual plant communities in central Crete. M, 78 + Anhang + CD.

Grafenstein, A. von (2011): Vegetation und Habitatansprüche der Gametophyten von Trichomanes speciosum in Südniedersachsen. D, 69 S. + Anhang + CD + Tab.

Heimes, C. (2009): Untersuchungen zur Vegetation und zu Vorkommen seltener Pflanzenarten im Küstengrünland auf Vestamager (Seeland, Dänemark). D, 126 S.

Herrling, J. (2010): Populationsgrößen und räumliche Verbreitungsmuster seltener und gefährdeter Pflanzenarten der Trockenrasen im Gebiet der Drei Gleichen, Thüringen. M, 91 S. + Anhang + CD.

Jaßmeier, N.E.A.-K.M. (2008): Untersuchungen zur Vegetation, Phytodiversität und Landnutzung sowie Renaturierungsprognosen in der Hackenbach-Aue (Gemeinde Wulften, Landkreis Osterode). D, 198 S.

Kätsch, S. (2009): Verbreitung und Gefährdung der Segetalarten in Europa – eine Metaanalyse. B, 46 S. + CD.

Kiepert, M. (2014): Calluna vulgaris als Schlüsselart am Beispiel der Insektenfamilie der Orthoptera, Lepidoptera, Hymenoptera und Coleoptera. – B, 78 S.

Kolthoff, M. (2009): Pflanzengesellschaften und Diversitätsmuster in Wäldern mit Quercus ithaburensis subsp. macrolepis in West- und Südgriechenland. M, 75 S. + Anhang.

König, W. (2003) (Univ. Freiburg): Waldweide in Mitteleuropa. D, 70 S.

Krause, B. (2008): Diversität von Kalkmagerrasen im Landkreis Göttingen unter Berücksichtigung von Flächengrößen und Diversität angrenzender Grünlandflächen. D, 145 S.

Krutemeier, S. (2015): Long-term effects of grazing with Heck cattle and Konik horses on distribution patterns of Calluna vulgaris ((L.) Hull) in atlantic European Dry Heath – a spatial analysis based on remote sensing. M.

Kuhn, H. M. (2014): Verbreitungsmuster und Habitatbindung von Neophyten im Auwald-Naturschutzgebiet "Altrhein Kleiner Bodensee" bei Karlsruhe. – B, 74 S. + CD.

Kumalasari, N. (2014): Diversity of rice weeds vegetation and its potential as local forage resource in Java, Indonesia. Diss. 70 S.

Larkin, R. (2013): Structural Diversity of heath in the Oranienbaumer Heide. B, 67 S.

Lefering, R. (2013): Assessing forest naturalness by plant diversity indicators in the DBU Natural Heritage Prora (Rugia). M, 59 S. + Anhang + CD + Tab.

Loftus, S. (2015): Die Vegetation der Leine im Göttinger Stadtgebiet - Ein Vergleich renaturierter und nicht-renaturierter Auenbereiche. M. 65 S. + Anhang + CD.

Mannstedt, T. (2015): Auswirkungen einer ganzjährigen Beweidung mit Exmoor-Ponys (Equus ferus f. caballus) auf halboffene Weidelandschaften am Beispiel Süd-Langeland. Diss. 223 S. + ca. 210 S. Anhang + CD [Betreuung mit R. Willmann].

Marth, B. (2015): Die Vegetation der Neuen Hute bei Nienover im Solling vor Einsetzen der Weidetiere. Bachelorarbeit. 49 S. + Anhang + CD.

Meier, S. (2006): Bestandsaufnahmen seltener Pflanzenarten und Erhebungen zur Vegetationsdynamik am Mackenrodt bei Jühnde (Landkreis Göttingen). S, 118 S.

Möhler, H. (2013): The vegetation complex of Kathert's vineyard (Lower Unstrut, Saxony-Anhalt) - plant diversity, plant communities, recent history and future prospect. M.

Moos, J. H. (2010): Diversity and spatial distributions of grassland habitats in Western Lower Saxony. M, 102 S. + Anhang + CD.

Naudascher, L. (2014): Patterns of plant diversity in calcareous grassland complexes on the Bavarian DBU Natural Heritage sites 'Lauterberg' and 'Reiterswiesen'. M, 69 S. + Anhang + Tabellen + CD.

Nüsse, A. (2013): Floristische und vegetationskundliche Analyse und Bewertung mittelwaldähnlich gestalteter Waldrandflächen im Kreis Höxter, Nordrhein-Wesfalen. M, 104 S. + Anhang + CD.

Ochs, C. (2008): Unterschiede in der Nischendifferenzierung und räumlichen Koexistenz von Pflanzenarten der Dünenvegetation auf von Antilopen beweideten und Weideausschlussflächen im Souss-Massa Nationalpark (Marokko). S, 113 S. + CD.

Ortloff, M. (2012): Nutzung von Grünlandbiomasse zur Bioenergieerzeugung - Chance oder Risiko für die Phytodiversität? B, 123 S. + Anhang.

Otten, M. (2013): Zwergstrauchheiden des Norddeutschen Tieflands als Lebensraum für ausgewählte Arten des Anhangs I der EU-Vogelschutzrichtlinie. B, 101 S. + Anhang.

Petersen, U. (2007): Floristisch-strukturelle und standörtliche Differenzierung der Vegetation der Marabout-Friedhöfe im Vergleich zur Weidelandschaft im Westlichen Anti-Atlas (Marokko). D, 221 S. + 3 Anhänge.

Peter, K. (2008): Diversitätsmuster und Artenzusammensetzung der Grünlandflächen im Zentrum des Pony-Schutzgebietes, Südlangeland. B, 38 S. + Anlage + CD.

Piepenschneider, M. (2010): Hotspots of red list forest species in Lower Saxony. How do Important Plant Areas match to nature conservation areas? B, 29 S. + Anhang + CD + Tab.

Pierick, K. (2015): Die Vegetationsentwicklung des Westerhever Vorlands von 1988-2014 nach partieller Aufgabe der Beweidung. B.

Pokrant, F. (2012): Auswirkungen gängiger Heidepflegemethoden auf Reptilienpopulationen B, 43 S.

Pusztaszeri, A. (2007): Flora und Vegetation der Dörfer des Komitates Komárom-Esztergom (Ungarn). D, 188 S.

Pätsch, R. (2010): Diversity of grassland habitats of the Kerstlingeröder Feld, Göttingen. M, 100 S. + Anhang + Tab.

Prüser, J. (2013): Die Bedeutung der norddeutschen Heidelebensräume für ausgewählte Brutvogelarten der Roten Liste Deutschlands. B, 53 S. + Anhang.

Richter, A. K. (2004): Struktur und Kohlenstoffumsatz des Feinwurzelsystems von vier unterschiedlich nährstoffversorgten Buchenwäldern im südniedersächsischen Bergland. D, 86 S.

Richter-Harder, N. (2013): Vegetation von Weinbergs-Trockenmauern aus Muschelkalk und Buntsandstein im Saale-Unstrut-Gebiet. B, 55 S. + CD.

Schellenberg, J. (2009): Vegetationsdynamik beweideter Silbergrasfluren und Calluna-Heiden auf einem ehemaligen militärischen Übungsgelände in Nordostbrandenburg. D, 145 S. + Anhang + DVD.

Schlaugat, H. (2014): Vitality of Heather (Calluna vulgaris) in Göhrde, Lower Saxony. M, 102 S.

Schmiedel, I. (2014): Vascular plant species richness at the landscape scale: Patterns and processes. Diss., 218 S. + CD.

Schmiedel, I. (2008): Analyse der Landschaftseinnischung von Kalkmagerrasen am Mühlenberg bei Barterode (Landkreis Göttingen) auf Grundlage einer Biotoptypenkartierung. D, 118 S. + Anhang + CD.

Schröder, T. (2014): Verbreitung der Eibe (Taxus baccata) im Bereich der Revierförstereien Reyershausen und Bösinghausen im Göttinger Wald - Mit einer Analyse der Bestandsentwicklung und der Standorte. – B, 67 S. + DVD.

Schwienheer, J. (2009) (Univ. Oldenburg): Phytodiversität von Kalkmagerrasen und Grünlandkomplexen in Abhängigkeit des Landschaftskontextes und abiotischer Parameter im Landkreis Göttingen. D.

Seifert, C. (2014): Effects of different energy cropping systems on plant diversity in Central German agricultural landscapes. – Diss., 106 S. + Anhang.

Söhn, L. (2009): Artenzusammensetzung und Verbreitung linearer und kleinflächiger Vegetationsstrukturen im Exmoor-Pony-Gebiet in Südlangeland (Dänemark). B, 57 S + Anhang.

Sohn, M. (2013): Der Einfluss des Landschaftskontextes auf die Pflanzenartenvielfalt der Agrarlandschaft. B, 50 S.

Spribille, T. (2006): Materials for an epiphytic crustose lichen flora of northwest North America. D, 179 S.

Stammer, S. (2009): Vegetationskartierung und Beeinflussung der Vegetation durch Exmoor-Ponys in Südlangeland (Dänemark). B, 55 S. + Anhang.

Stammer, S. (2011): Vegetation and conservation in a communally managed seasonally dry forest in Quintana Roo, Mexico. M, 118 S. + Anhang.

Sutcliffe, L. (2009): Investigating the use of plant indicator species to monitor High Nature Value grassland in Transylvania, Romania. M, 109 S. + CD.

Vogt, C. (2014): Halophytenvegetation im Chaco Boreal, Paraguay – Pflanzengeographie, Ökologie und Dynamik in Zeiten des Klima- und Landnutzungswandels. Diss, 103 S. + Anhang + CD.

Vogt, C. (2010): Diversität und Ökologie der Halophytenvegetation am Riacho Yakaré Sur, Chaco Boreal, Paraguay. M, 63 S. + Anhang.

Wagner, V. (2006): Vegetation der montanen Wiesen im Naturreservat Aksu-Dzhabagly (nordwestliches Tienschan Gebirge, Südkasachstan). D, 94 S.

Wesche, M. (2014): Auswirkungen extensiver Beweidung durch Exmoor-Ponys auf Vegetationsstrukturen in ganzjährigen Beweidungssystemen Südlangelands (Dänemark). – B, 38 S. + Anhang

Wolf, D. (2010): Phytodiversitätsmuster in Abhängigkeit von der anthropogenen Nutzung der Burgberge der Drei Gleichen in Thüringen. D, 143 S. + Anhang + CD + Tab.

Wolter, F. (2013): Ruderal geprägte Vegetation ausgewählter Burgen im Saale-Unstrut-Gebiet. B, 38 S. + Anhang + CD.

Wörmann, R. (2015): Vegetation and habitat of meadows with conservation contracts in the administrative district of Göttingen. MSc.

Wude, S. (2015): Vegetation und forstliche Nutzungsgeschichte im Reiherbachtal bei Nienover im Solling. B, 45 S. + Anhang.

Zimowski, M. (2010): Untersuchungen zur Altersstruktur und Diversität von Phrygana-Zwergsträuchern in Kreta. D.

 


Abschlussarbeiten 1972-2004 (A-Z), betreut durch Prof. Dr. H. Dierschke und MitarbeiterInnen

Adam, M. (1988): Die Laubwälder der Calenberger Lößbörde und angrenzender Gebiete. – D, 197 S. (Tuexenia 10: 433-442 / 1990)

Adamietz, T. (1998): Die Vegetation der „Pupplinger Au“ (NSG Isarauen) und ihr Wandel in diesem Jahrhundert. – D, 126 S.

Alberts-Tammena, A. (2000): Heliophile Reliktpflanzen an Ratsburg und Plesse und ihre Einbindung in die heutige Vegetation. – S, 72 S.

Andres, C. (1994): Flora und Vegetation im Naturschutzgebiet „Badraer Lehde – Großer Eller“ am Kyffhäuser. – D, 152 S.

Artmann, A. (1983): Untersuchungen zum Mikroklima submontaner Pestwurz-Uferfluren im phänologischen Jahresablauf. – D, 56 S.

Auge, K. (2000): Auswirkungen von Kiefernanflugwäldern auf Kalkmagerrasen im Unteren Werraland. – D., 100 S.

Barke, J. (1979): Vegetationskundliche Gliederung der Wälder des Pirkkala-Gebietes südlich von Tampere (Finnland). –S., 68 S.

Bartram, U. (1997): Artenreiche Grünlandgesellschaften im nördlichen Sollingvorland und in Teilen des Ith-Hils-Berglandes. – D, 124 S. (Tuexenia 30: 169-208 / 2010)

Bartscherer, J. (1999): Zustand und Entwicklung xerothermer Vegetationskomplexe an der Aschenburg als Grundlage für den Naturschutz. – D, 120 S.

Baufeld, R. (1991): Laubwaldgesellschaften im Unteren Werraland. – D, 113 S.

Baumann, A. (1992): Die Waldgebiete der Dransfelder Hochfläche. – D, 85 S.

Baumann, K. (1995): Vegetation waldfreier Quellsümpfe in Teilbereichen des Unterharzes (Sachsen-Anhalt). – D, 140 S. (Tuexenia 16: 151-177 / 1996)

Baumann, K. (1999): Vegetation und Ökologie der Kleinseggenriede des Harzes. – Diss., 219 S. (Cuvillier Göttingen / 2000)

Becker, C. (1994): Vegetation und Flora der Magerrasen auf Zechstein am südlichen Harzrand (Thüringen). – D, 193 S.

Becker, T. (1996): Flora und Vegetation von Felsfluren und Magerrasen im unteren Unstruttal (Sachsen-Anhalt). – D, 200 S. (Gleditschia 26: 29-57 / 1998; Tuexenia 18: 153-206 / 1998; Mitt. Florist. Kart. Sachsen-Anhalt 4: 3-29 / 1999; Hercynia N.F. 33: 99-115 / 2000)

Becker, T. (2003): Auswirkungen langzeitiger Fragmentierung auf Populationen am Beispiel der reliktischen Steppenrasenart Astragalus exscapus L. (Fabaceae). – Diss., 183 S. (Diss. Bot. 380 /2003; Folia Geobotanica 45: 303-321 / 2010; Plant Biology 13: 857-864 / 2011)

Benz, U. (1994): Die Pflanzengesellschaften und Tagfaltergemeinschaften eines Kalkmagerrasen-Gehölz-Komplexes einschließlich ihrer phänologischen Entwicklung und Wechselbeziehungen, untersucht am Beispiel des Apfelberges (Taubertal, Baden Württemberg). – D, 192 S.

Benze, C. (1997): Vergleichende vegetationskundliche Untersuchungen zur Effizienz verschiedener Pflegemaßnahmen in Kalkmagerrasen Südniedersachsens. – D, 112 S.

Berg, A. (1996): Die Vegetation der Superpáramos des „Parque Nacional Sierra Nevada de Merida“/Venezuela. – D, 159 S. (Phytocoenologia 28: 157-203 / 1998)

Bergmann, E.-M. (1982): Vegetationskundliche Untersuchungen im Naturschutzgebiet Feldungelsee bei Bramsche. – S, 93 S.

Berlin-Wolf, J. (1978): Wiesen- und Rasengesellschaften der Dransfelder Hochfläche im Einzugsbereich der Weser. – D, 68 S.

Bernd, R. (1998): Flora und Vegetation der Gudensberger Basaltkuppen (Nordhessen). – D, 155 S.

Bildheim, T. (1988): Die Pflanzengesellschaften der Garigue auf der Kykladeninsel Thera (Ägäis, Griechenland). – D, 152 S.

Bissels, S. (2001): Extensiv bis intensiv genutzte Wiesen und Weiden eines landwirtschaftlichen Betriebes in der Eifel. – D, 81 S.

Blank, J. (1984): Vergesellschaftung und Standortbedingungen seltener Pflanzenarten südlich von Göttingen. – D, 134 S.

Boneß, M. (1990): Flora und Vegetation der Kalkmagerrasen an der unteren Diemel. – D, 197 S. (Philippia 6: 331-380 / 1993)

Braband, A. (1996): Flora und Vegetation in der Umgebung von Burganlagen. –D, 137 S.

Brändel, M. (2000): Magerrasen unter subkontinentalem Klimaeinfluss im Naturschutzgebiet „Bottendorfer Hügel“ (Thüringen). – D, 143 S. (Tuexenia 27: 255-286/ 2007; Folia Geobotanica 42: 11-28 / 2007)

Bröcker, A. (1987): Die Ufervegetation der Fließgewässer zwischen Leine und Weser. – S, 185 S. (Philippia 6: 271-312 / 1993)

Bruelheide H. (1989): Die Vegetation der Kalkmagerrasen im östlichen und westlichen Meißner-Vorland. – D, 174 S. (Tuexenia 11: 205-233 / 1991)

Bruelheide H. (1995): Die Grünlandgesellschaften des Harzes und ihre Standortsbedingungen. Mit einem Beitrag zum Gliederungsprinzip auf der Basis von statistisch ermittelten Artengruppen. – Diss, 338 S. (Diss. Bot. 244 / 1995)

Brünn, S. (1992): Kleinräumige Vegetations- und Standortsdifferenzierung in einem Kalkbuchenwald. – D, 112 S. (Scripta Geobot. 20: 105-151 / 1993)

Brunet, J. (1989): Die Vegetation der Feuchtwälder in Schonen (Südschweden). – D, 126 S.
(Svensk bot. Tidskr. 84: 179-190; Tuexenia 11: 269-291 /1991)

Bruns, C. (1992): Die Laubwaldgesellschaften am Lengenberg südwestlich von Heiligenstadt und im Revier Stein bei Bad Sooden-Allendorf. – D, 124 S.

Burkard, R. (1974): Ruderalvegetation im Stadtgebiet von Göttingen. – D, 42 S.

Burkart, M. (1991): Grünlandgesellschaften im Unteren Werraland. – D, 73 S.
(Bot. Natursch. Hessen 9: 81-99 /1991)

Busch, C. (1993): Die Vegetation und ihre Struktur auf einem militärischen Übungsplatz in der Lüneburger Heide (Rote Fläche 3a des Soltau-Lüneburg-Abkommens). – D, 156 S.

Callauch, C. (1981): Vergleichende vegetationskundliche Untersuchungen der Unkrautgesellschaften auf biologisch und konventionell bewirtschafteten Äckern in der weiteren Umgebung von Göttingen. – D, 76 S. (Z. Pflanzenschutzkrankh. Pflanzenschutz Sonderheft 9: 85-94 / 1981)

Dassel, A. (1991): Die Laubwald-Gesellschaften am Bielstein (bei Bovenden – nördlich von Göttingen). – D, 123 S.

Denter, C. (1988): Flora und Vegetation der Kalksteinbrüche im westlichen Teutoburger Wald. – D

Dickhut, H. (1998): Grünlandvegetation im Cheiner Torfmoor (Landkreis Salzwedel). – D, 103 S.

Diekmann, M. (1988): Waldgesellschaften auf Öland. – D, 161 S.

Döring, U. (1985): Pflanzensoziologische Gliederung und Vegetationsfeinstruktur der Erlen-Eschenwälder im Hannoverschen Wendland. – D, 140 S. (Tuexenia 7: 347-366, 367-379 / 1987)

Döring-Mederake, U. (1990): Feuchtwälder im nordwestdeutschen Tiefland. Gliederung-Ökologie-Schutz. – Diss, 165 S. (Vegetatio 89: 107-119 / 1990: Scripta Geobot. 19 / 1991)

Drehwald, U. (1994): Epiphytische Pflanzengesellschaften in NO-Argentinien. – Diss, 164 S.
(Diss. Bot. 250 /1995; Nova Hedwigia 62: 443-450 / 1996)

Driesner, E. (1997): Die Moorvegetation im NSG „Schweimker Moor und Lüderbruch“ (Landkreis Uelzen und Gifhorn). – D, 111 S.

Dudeck, F. (1982): Groß- und kleinräumige Vegetationsübergänge auf Muschelkalk- und Buntsandstein-Standorten im Bereich Hünstollen-Hellekopf östlich von Göttingen. – D, 91 S.

Eckhardt, M. (2003): Untersuchungen zur Flechtendiversität in Laubwäldern des Stadtwaldes Lübeck. – D, 138 S.

Eggers, H. (1987): Flora und Vegetation des Naturschutzgebietes Hühnerfeld. – D, 91 S.

Eichholz, A. (1997): Flora und Vegetation der Wiesen und Magerrasen am Südhang des Hohen Hagen (Landkreis Göttingen). – D, 115 S.

Ellwanger, G.-J. (1995): Die Vegetation der Moore des Brockens. – D, 126 S. (Hercynia N.F. 30: 69-97, 241-271 / 1996/7; Ber. Naturhist. Ges. Hannover 139: 105-119 / 1997)

Elsen, T. von (1987): Auswirkungen herbizidfreier Feldränder auf die Entwicklung von Ackerwildkraut-Gesellschaften. – D, 127 S. (Tuexenia 9: 75-105 / 1989)

Emsbach, J. (1983): Vegetationskundliche Feingliederung von Laubmischwäldern auf Kalkgestein im Südteil des Zwölfgehren (Dransfelder Hochfläche). – S, 96 S.

Engels, M. (1989): Auswirkungen langzeitiger Pflegemaßnahmen auf Vegetation und Boden von Kalkmagerrasen. – D, 131 S.

(Esser & Overbeck (Hrsg.): Modern ecology: basic and applied aspects: 375-397 / 1991)

Epple, C. (2000): Vegetation und Naturschutzproblematik der Walnuß-Wildobstwälder Südkirgistans (am Beispiel der Umgebung von Ortok und Gawa). – D, 162 S. (Phytocoenologia 31: 105-119 / 1997)

Erkenberg, A. (1986): Beeinflussung der Keimfähigkeit und Keimpotenz von Unkrautsamen durch die Kompostierung unter besonderer Berücksichtigung der Temperatur. – D, 52 S.

Fahlbusch, C. (2002): Graslandvegetation trocken-warmer Kalkstandorte im Landkreis Northeim. – D, 114 S.

Felde, T. zum (1999): Untersuchungen zur Vegetationsstruktur auf Binnendünen und vegetationskundliche Einordnung der Kiefernwälder der Elbtaldünen zwischen Neuhaus und Dömitz. – D, 174 S.

Fischer, J. (1983): Ökologisches und physiologisches Verhalten von Oxalis acetosella und Luzula luzuloides bei unterschiedlicher Beleuchtung und Stickstoffversorgung. – D, 80 S.

Fischer, P. (1996): Vegetation und Flora der Sandtrockenrasen von Binnendünen zwischen Dömitz und Boizenburg (Naturpark Elbtal). – D, 172 S. (Tuexenia 18: 119-151 / 1998)

Fischer, P. (2003): Trockenrasen des Biosphärenreservates „Flusslandschaft Elbe“ – Vegetation, Ökologie und Naturschutz. – Diss, 291 S. (Archiv naturwiss. Diss. 15 /2003; Ber. RTG 16: 131-132 / 2004; Treffpunkt Biol. Vielfalt 5: 61-66 / 2005)

Flecks, M. (1981): Flora und Vegetation der Kalkmagerrasen im Bratental bei Göttingen. – S, 51 S.

Flintrop, T. (1984): Vegetation kalkreich-quelliger Standorte im Oberen Leine-Weserbergland. – D, 117 S. (Ber. RTG 6: 83-100 / 1994)

Förster, I. (1997): Auen- und Bruchwälder der Senne (Ostwestfalen). – D, 138 S.

Funke, K. (1994): Vegetation schwermetallbeeinflußter Standorte im Westharz und ihre ökologischen Bedingungen. – D, 127 S. (Tuexenia 28: 185-226 / 2008; Phytocoenologia 38: 255-265 / 2008)

Geib, A. (1993): Die Vegetation der Obstwiesen in der Umgebung von Witzenhausen (Nordhessen). – D, 138 S.

Geisendorf, S. (1983): Ökologische Untersuchungen von Flußufer-Gesellschaften im Harzvorland. – D, 133 S.

Geweke, O. (2001): Die Vegetation des Naturschutzgebietes „Tönneckenkopf-Röseckenbach“ (Nordharz). Gliederung, Populationsbiologie gefährdeter Arten und Pflegemaßnahmen. – D, 121 S.

Gödecke, H. (1995): Feuchtvegetation im Einzugsgebiet der Walse (Oberes Eichsfeld). – D, 93 S.

Gönnert, T. (1974): Laubwaldgesellschaften der Flottsandgebiete Nordost-Niedersachsens. – S, 53 S.

Gönnert, T. (1988): Ökologische Bedingungen verschiedener Laubwaldgesellschaften des Nordwestdeutschen Tieflandes. – Diss, 236 S. (Diss. Bot. 136 / 1989)

Grochla, R. (1984): Phänologische Untersuchungen zum Jahresrhythmus kolliner und submontaner Kalkbuchenwälder. – D, 148 S.

Groß, M. (1991): Die Vegetation im Einzugsbereich des Karthäuser Mühlenbaches bei Dülmen in Westfalen, Schutz und Entwicklung. – D, 120 S.

Grote, R. (1990): Gaswechselmessungen in einem 30-jährigen Fichtenbestand (Picea abies L. Karst.) im Solling. – D, 82 S.

Günzl, B. (1997): Einfluß von Nutzung und Struktur der Fichtenwälder des Hochharzes auf die epiphytische Flechtenflora und -vegetation. – D, 177 S. (Tuexenia 19: 127-151 / 1999)

Günzl, B. (2004): Erdflechten und ihre Gesellschaften in Nordhessen mit besonderer Berücksichtigung der morphologischen und genetischen Variabilität bei Cladonia furcata (Hudson) Schrader. – Diss, 245 S. (Jahrb. Natursch. Hessen 6: 115-124 / 2001; Tuexenia 21: 179-151 / 2001; Tuexenia 25: 317-339 / 2005)

Haag, Ha. (1992): Ruderalvegetation der Dörfer in der Umgebung von Kassel. – D, 138 S.

Haag, Ho. (1998): Pflanzengesellschaften trockener Standorte der Hörselberge bei Eisenach (Thüringen). – D, 145 S.

Hämpke, K. (1990): Keimung verschiedener Bromus ssp. und ihre Entwicklung im Getreide. – Ausbreitungsursachen in der landwirtschaftlichen Praxis. – D, 119 S.

Hahn, W. (1978): Untersuchungen zum Nährstoffumsatz von Tussilago farfara-Beständen. – S, 92 S.

Handel, N. (1999): Laubwälder und Kalkmagerrasen der Keuperhügel bei Friedland – Kreis Göttingen. – D, 120 S.

Harm, S. (1988): Feuchtgrünland-Gesellschaften des Südwestharzes. – D, 125 S.
(Tuexenia 10: 173-183 / 1990)

Hartmann, K. (1982): Vegetationskundliche Gliederung der Laubwälder des Forstamtes Grünenplan (Hils-Bergland). – S, 59 S.

Hauter, S. (1995): Die Moosvegetation auf Buntsandsteinfelsen der Westpfalz – D, 125 S.
(Limprichtia 7 / 1995)

Hedergott, I. (1983): Flora und Vegetation an der Northeimer Seenplatte. – D, 59 S.

Heidenreich, V. (1997): Einfluß von Pflegemaßnahmen auf Bergwiesen in der Umgebung von St. Andreasberg (Harz). – D, 91 S.

Heine-Koch, J. (1993): Beziehungen zwischen phänologischer Entwicklung von Pflanzen und Frühjahrserwärmung in Laubwäldern bei Göttingen. – D, 114 S.

Heinken, T. (1989): Flora und Vegetation offener Sandstandorte im Bereich des östlichen Aller-Flachlandes. – D, 152 S. (Tuexenia 10: 223-259 / 1990)

Heinken, T. (1994): Naturnahe Laub- und Nadelwälder grundwasserferner Standorte im niedersächsischen Tiefland: Gliederung, Standortsbedingungen, Dynamik. – Diss, 315 S.
(Scripta Geobot. 21: 61-66 / 1993; Diss. Bot. 239 / 1995; Colloques Phytosoc. 23: 417-436 / 1995)

Herrmann, J. (1989): Grünlandgesellschaften im nördlichen Fulda-Werra-Bergland. – D, 113 S.

Hesebeck, B. (1997): Pflanzensoziologische Untersuchungen an der unteren Böhme. – D, 115 S.

Heßke, A. (1983): Regionale Gliederung der Glatthaferwiesen Mitteleuropas und benachbarter Gebiete.
– S, 50 S.

Hettwer, C. (1997): Die Schatthangwälder und Felsvegetation auf Jura-Gestein im Alfelder Bergland.
– D, 108 S. (Tuexenia 19: 153-171 / 1999)

Hippe, A. (1992): Flora und Vegetation des Schutzgebietes Mackenrodt (Dransfelder Hochfläche).
– D, 150 S.

Hirschfeld, M. (2003): Laubwald-Gesellschaften der Bleicheröder Berge. – D, 124 S.

Höper, J. (1999): Flora und Vegetation von Kleingewässern in landwirtschaftlich genutzten Bereichen des Landkreises Diepholz. – D, 129 S.

Horn, G. (1976): Flechten und Moose auf schwermetallreichen Standorten. – S, 92 S.

Hotze, C. (1999): Grasland-Gesellschaften des hohen Meißners. –D, 110 S.

Hülper, A. (2001): Samenprädation, Samendispersion und Keimlingsetablierung der Acker-Kratzdistel (Cirsium arvense). – D, 111 S.

Hüners, G. (1983): Verbreitung und pflanzensoziologische Gliederung von Feuchtwäldern im nordöstlichen Niedersachsen. – D, 99 S. (Tuexenia 7: 367-379 / 1987)

Ihl, A. (1994): Grünland und angrenzende Gesellschaften im Gartetal (Landkreis Göttingen). – D, 135 S. (Göttinger Naturk. Schr. 4: 21-48 / 1987)

Jäger, J. (1979): Laubwaldgesellschaften des Bramwaldes. – S, 78 S.

Jandt, U. (1992): Vegetation und Flora von Kalkmagerrasen im westlichen Teil des Landkreises Heiligenstadt. – D, 103 S.

Jandt, U. (1999): Kalkmagerrasen am Südharzrand und im Kyffhäuser – Gliederung im überregionalen Kontext, Verbreitung, Standortsverhältnisse und Flora. – Diss, 244 S. (Artenschutzreport 7: 52-55 / 1997; NNA-Ber. 11: 120-124 / 1998; Diss. Bot. 322 / 1999)

Janssen, B. (1988): Die Flora und Vegetation der Gräben im Rheiderland (Ostfriesland). – D, 135 S.

Jeckel, G. (1979): Pflanzengesellschaften des Naturschutzgebietes „Breites Moor“ (Kreis Celle). – D, 114 S. (Tuexenia 1: 185-209 / 1981)

Jeckel, G. (1983): Syntaxonomische Gliederung, Verbreitung und Lebensbedingungen nordwestdeutscher Sandtrockenrasen (Sedo-Scleranthetea). – Diss, 206 S. (Phytocoenologia 12: 9-153 / 1984)

Junglas, M. (1988): Eichen-reiche Laubmischwald-Gesellschaften im Unteren Werrabergland. – D, 98 S.

Junker, U. (1978): Beziehungen zwischen Saugspannung und Wassergehalt bei charakteristischen Waldböden in der Umgebung von Göttingen. – S.

Kabus, T. (2000): Flora und Vegetation der Gräben und Kleingewässer in der Rühstädter Elbaue (Brandenburg). – D, 115 S.

Klesczewski, M. (1998): Graslandgesellschaften im Massif de l´Aigoual (Cevennen, Südfrankreich).
– D, 151 S. (Tuexenia 20: 189-212 / 2000)

Klusmeyer, R. (1996): Gliederung und Dynamik der Grünlandvegetation im Hardautal (Südheide).
– D, 169 S.

Knoop, S. (1984): Flora und Vegetation der Kalkhügel bei Bad Harzburg am Nordharzrand unter Berücksichtigung des Naturschutzes. – D, 187 S. (Braunschweiger Naturk. Schr. 2: 535-546 / 1986)

Knüver, U. (1993): Vegetation und Flora dreier Bachtäler im Kaufunger Wald. – D, 149 S.

Krampitz, C. (1989): Pflanzensoziologischer und ökologischer Vergleich intensiv befahrener Skipisten mit der Kontaktvegetation in den Radstädter Tauern. – D, 86 S.

Krohne, A. (1979): Laubmischwaldgesellschaften des Hildesheimer Waldes, der Harplage und der Niederen Berge. – S, 68 S.

Kronisch, R. (1975): Zur Stickstoff-Versorgung von Ruderalpflanzen-Gesellschaften in Göttingen.
– S, 75 S.

Kruse, R.-C. (1987): Die Vegetation der Täler der Kobbeke und Espolde bei Hardegsen am Solling und ihre Bedeutung für den Naturschutz. – D, 128 S.

Langenhorst, B. (1990): Kalk-Magerrasen im Landkreis Göttingen und ihre Brache-Stadien.
– D, 195 S.

Lezius, B. (1993): Die Flora und Vegetation des Naturschutzgebietes „Barkauer See und Umgebung“. – D, 113 S.

Libera, I. (1990): Flora und Vegetation des Naturdenkmals „Weserumlauftal“ bei Bodenfelde.
– D, 130 S.

Lisbach, I. (1994): Grünlandgesellschaften im südöstlichen Pfälzerwald zwischen Bad Bergzabern und Silz. – D, 153 S.

Ludwig, H. (1997): Vegetation von Feldgehölzen und ihren Randbereichen in der Umgebung von Göttingen auf Muschelkalk. – D, 90 S.

Ludwig, U. (1983): Untersuchungen zur Ökologie der gemeinen Pestwurz (Petasites hybridus) im Harzvorland. – D, 118 S.

Lüdtke, R. (1977): Mikroklima und Bodenfeuchtigkeit farnreicher Buchenwälder im Vergleich mit benachbarten Waldgesellschaften. – S, 48 S.

Mackensen, U. (1996): Gehölzfreie Flußufer-Vegetation der Oder und Sieber (Harz/Harzvorland().
– D, 154 S.

Manz, E. (1985): Genutzte und brachliegende Grünland-Gesellschaften im Oberen Nahebergland.
– D, 132 S. (Pollichia 74: 221-321 / 1987)

Markgraf, K. (1988): Grünland-Gesellschaften um St. Andreasberg (Oberharz) unter besonderer Berücksichtigung der Brachestadien. – D, 91 S.

Mast, R. (1993): Vegetation quelliger Standorte in Teilbereichen des Leine-Weserberglandes. – D, 168 S. (Tuexenia 15: 139-159 / 1995)

Mast, R. (1999): Vegetationsökologische Untersuchung der Feuchtwald-Gesellschaften im niedersächsischen Bergland – mit einem Beitrag zur Gliederung der Au-, Bruch- und Moorwälder in Mitteleuropa. – Diss, 307 S. (Archiv naturwiss. Diss. 8 / 1999; Ber. RTG 19: 174-186 / 2007)

Matthies, D. (1984): Analyse der Populationen von Melampyrum arvense L. und Melampyrum cristatum L. im Göttinger Raum. – D, 112 S. (Tuexenia 6: 3-20 / 1986)

Mederake, R. (1984): Natürliche Vegetationsentwicklung in aufgelassenen Basaltsteinbrüchen und deren Bedeutung als Sekundärlebensräume für den Arten- und Naturschutz. – D, 140 S.

Meier-Schomburg, T. (1993): Laubwald-Gesellschaften im Bereich des Höheberges (Nordwest-Thüringen). – D, 103 S.

Meißner, S. (1998): Zustandserfassung und Bewertung von Streuobstbeständen im Raum Hannoversch-Münden. – D, 64 S.

Metzler, S. (1990): Nieder- und Zwischenmoorgesellschaften im Naturschutzgebiet Federsee. – D, 66 S.

Meyer, U. (1985): Die Flora und Vegetation des N.S.G. „Hamm- und Puddemeer“ und seiner Umgebung. – D, 205 S.

Moebus, R. (1985): Trockenrasen und angrenzende Pflanzengesellschaften auf Eruptivgestein im Südwesten Rheinhessens. – D, 107 S.

Möller, C. (1992): Grünlandvegetation in der Umgebung von Göttingen – ein Vergleich nach 20 Jahren.
– D, 106 S.

Morschel, K. (1987): Phänologischer Entwicklungsrhythmus von Pflanzenarten in Freiland-Gesellschaften in der Umgebung von Göttingen. – D, 91 S.

Müller, C. (1982): Ackerunkraut-Vegetation im Untereichsfeld: Heutiger Zustand im Vergleich mit 1965. – D, 90 S.

Nacke, R. (1993): Vegetation einiger Feuchtgebiete im nordwestlichen Harzvorland. – D, 152 S.

Nagler, A. (1983): Floristisch-vegetationskundliche Untersuchungen ausgewählter Bereiche der Dransfelder Hochfläche unter besonderer Berücksichtigung des Naturschutzes. – D, 168 S.

Nauenburg, J. D. (1980): Die Vegetationsgliederung des Drakenberges bei Göttingen. – D, 57 S.
(Mitt. Fauna Flora Nieders. 7: 131-162 / 1985)

Neuenroth, F. (1988): Die Vegetation der Wiesen und Magerrasen im westlichen Meißnervorland (Nordhessen). – D, 74 S.

Nordmann, H. (1973): Pflanzensoziologische Gliederung der Auenwälder im Harz und dessen Vorland.
– S, 52 S. (Natursch. Landschaftspfl. Nieders. Beih. 4 / 1983)

Oheimb, G. von (1995): Ausbreitung und Verbreitung krautiger Pflanzenarten im Vergleich alter und junger Laubwälder. – D, 115 S.

Orthmanns, R. (1995): Laubwald-Gesellschaften im nordwestlichen Landkreis Kassel. – D, 105 S.

Otte, A. (1977): Die Ufervegetation der Fließgewässer des Westharzes. – D, 120 S. (Natursch. Landschaftspfl. Nieders. Beih. 4 / 1983)

Peppler, C. (1984): Die Vegetation von Sieber- und Lonautal im Harz. – D, 193 S.

Peppler, C. (1992): Die Borstgrasrasen (Nardetalia) Westdeutschlands. – Diss, 385 S.
(Diss. Bot. 193 / 1992); Synopsis Pflanzenges. Deutschl. 8 / 2001)

Peters, M. (1996): Untersuchungen zur Vegetationsdynamik des Bergsturzes am Schickeberg (Nordhessen). – D, 107 S.

Pflume, S. (1991): Saumvegetation im Rheingau und in Rheinhessen. – D, 145 S.

Pflume, S. (1999):Laubwaldgesellschaften im Harz – Gliederung, Ökologie, Verbreitung.
– Diss, 238 S.(Ber. Naturhist Ges. Hannover 139: 63-73/ 1997; Archiv naturwiss.Diss. 9/1999)

Pfromm, R. (1983): Fichtenwald-Gesellschaften des Westharzes. – D, 72 S.

Pieper, F. U. (1991): Laubwaldgesellschaften im mittleren Bodetal zwischen Wendefurth und Thale (Mittelharz). – D, 118 S.

Plöger, S. (1994): Ufervegetation von Fließgewässern im südlichen und östlichen Solling und Sollingvorland. – D, 93 S.

Preußing, M. (1998): Vergleichende standortsökologische Untersuchungen in Kalk-Trockenwäldern am Nordwestrand des Thüringer Beckens. – D, 161 S.

Rohde, T. (1996): Flora und Vegetation der Magerrasen und Wälder des „Alten Stolberg“ (Südharzer Zechsteingürtel). – D, 205 S.

Rohde, U. (1984): Flora und Vegetation der Weper. – D, 169 S.

Rosenthal, G. (1984): Vegetationskundliche und ökologische Untersuchungen zur Sukzession in feuchtem Grünland. – D, 146 S.

Rost, S. (1994): Die Magerrasen des Devonkalkgebiets um Elbingerode und Rübeland (Harz). – D, 149 S. (Tuexenia 16: 403-432 / 1996)

Rudolph, D. (2002): Räumliche Vielfalt und zeitliche Variabilität in einem Kalkbuchenwald bei Göttingen. – D, 77 S.

Ruppert, I. (1975): Buchen- und Buchenmischwaldgesellschaften südwestlich von Göttingen. – D, 29 S.

Sander, U. (1985): Die Flora und Vegetation des NSG „Denkershäuser Teich“ und seiner Umgebung. – D, 190 S. (Göttinger Naturkundl. Schr. 1: 189-240 / 1989)

Schäfer, A. (1995): Vegetation und Flora der Derentaler Wiesen und des oberen Ahletales (Solling). – D, 146 S.

Schäfer, M. (1998): Laubwald-Gesellschaften trockener Standorte der Edersee-Region (Nordhessen). – D, 137 S.

Scharf, C. (1993): Laubwaldgesellschaften in Teilbereichen des Ohmgebirges (Nordwestthüringen). – D, 94 S.

Schlimbach, B. (2002): Das Mediationsverfahren zum ehemaligen Nationalpark Elbtalaue – eine Bewertung aus naturschutzfachlicher Sicht. – D, 87 S.

Schmidt, M. (1992): Vegetation und Flora der Kalkmagerrasen im mittleren Werratal (Thüringen). – D, 150 S. (Tuexenia 14: 113-137 / 1994)

Schmidt, M. (1999): Die Blaugras-Rasen des nördlichen deutschen Mittelgebirgsraumes und ihre Kontaktgesellschaften. –Diss, 291 S. (Diss. Bot. 328 / 2000)

Schröder, L. (1972): Laubmischwaldgesellschaften der Dransfelder Hochfläche. – S, 58 S.

Schürmann, A. (1997): Waldgesellschaften des Naturschutzgebietes Ossenberg-Fehrenbusch (Landkreis Göttingen). – D, 95 S.

Schuster, B. (2001): Vegetationsstruktur einer Sekundärvegetation in der Wald-Feld-Wechselwirtschaft im östliche Amazonasgebiet, Brasilien. – D, 136 S.

Seifarth, R. (1988): Laubwaldgesellschaften im Südwest-Harz. – D, 157 S.

Seifert, C. (1992): Tagfalterzönosen und Phänologie der Grünlandvegetation im Meißnerbergland. – D, 162 S. (Tuexenia 14: 455-478 / 1994)

Sollich, J. (1978): Untersuchungen zur Transpiration der Buche im Solling. – S, 45 S.

Staeber, H.-M. (1981). Die Uferwälder des Landkreises Göttingen im Einzugsbereich von Rhume, Hahle und Leine. – D, 50 S.

Stamm, S. von (1994): Die salzbeeinflußte Vegetation der Halbinsel Mönchgut. Ein Beitrag zum Pflege- und Entwicklungsplan des Biosphärenreservates Südost-Rügen. – D, 131 S.

Standfuss, S. (1994): Immergrüne Wälder und ihre Degradationsformen im Südteil der Halbinsel Magnisia (Südosttessalien/Griechenland). – D, 185 S.

Starmann, L. (1985): Die Flora und Vegetation der Altwässer im unteren Hasetal.– D, 136 S. (Osnabrücker naturw. Mitt. 13: 95-142 / 1987)

Stemmler, A. (1994): Vergleichende phänologische Untersuchungen in Grünlandgesellschaften verschiedener Höhenstufen des westlichen Harzes. – D, 162 S.

Stroh, H.-G. (1996): Die Vegetation der supramediterranen Dornpolsterfluren im nördlichen Maestrazgo (Nordost-Spanien). – D, 162 S.

Stumpf, B. (1995): Vegetation extensiv genutzter Wiesen im Elbtal bei Dannenberg. – D, 87 S.

Täuber, T. (1993): Aktuelle Vegetation und Sukzessionsmöglichkeiten auf einem Panzerübungsgelände (RED AREA 2) im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide. – D, 201 S. (Tuexenia 14: 197-228 / 1994; NNA-Ber. 9: 59-78 / 1996)

Täuber, T. (1999): Zwergbinsen-Gesellschaften (Isoeto-Nanojuncetea) in Niedersachsen – Verbreitung, Gliederung, Dynamik, Keimungsbedingungen der Arten und Schutzkonzepte. – Diss, 267 S.
(Mitt. Bad. Landesver. Naturk. N.F. 17: 337-354 / 1999; Cuvillier Göttingen 2000)

Thiel, H. (1995): Quellsümpfe im oberen Lopautal, Lüneburger Heide. Vegetationskundliche und wasserchemische Untersuchungen. – D, 125 S.

Thielecke, A. (1987): Spontane Flora und Vegetation im bebauten Stadtgebiet von Göttingen. – S, 156 S.

Tigges,M. (1978): Flora und Vegetation von Westberg und Aschenburg unter besonderer Berücksichtigung des Naturschutzes. – D, 130 S. (Plesse-Archiv 14: 183-283 / 1979)

Vedder, A. (1991): Die Waldgesellschaften der Täler des Oberbergischen Kreises. – D, 119 S.

Vogel, A. (1977): Die Wiesengesellschaften des Westharzes. – D, 60 S. (Tuexenia 1: 139-183 / 1981)

Vogel, A. (1980): Klimabedingungen und Stickstoffversorgung von Wiesengesellschaften verschiedener Höhenstufen des Westharzes. – Diss, 168 S. (Diss. Bot. 60 / 1981)

Voll, C. (1988): Pionier- und Grünlandgesellschaften bei Donsbach, Mittelhessen. – D, 130 S.

Voß, N. (2001): Reproduktionsbiologische Untersuchungen an den Steppenpflanzen Astragalus exscapus L., Oxytropis pilosa (L.) DC. und Scorzonera purpurea L. – D, 119 S. (Feddes Repertorium 114: 142-165 / 2003)

Waesch, G. (1998): Flora und Vegetation der Naturschutzgebiete Torfmoor und Mecklenbruch im Solling. – D, 123 S. (Tuexenia 20: 91-117 / 2000)

Waesch, G. (2003): Montane Graslandvegetation des Thüringer Waldes: Aktueller Zustand, historische Analyse und Entwicklungsmöglichkeiten. – Diss, 219 S. (Cuvillier Göttingen 2003; Tuexenia 26: 275-295 / 2006; Agriculture, Ecosystems & Environment 129: 457-464 / 2009)

Wahrenburg, W. (1986): Vegetation der Wiesentäler des Goldersbaches und seiner Zuflüsse im südlichen Schönbuch bei Tübingen. – D, 83 S.

Walbrun, B. (1985): Die Flora und Vegetation der Insel Helgoland. – D, 108 S. (Schr. Naturwiss. Ver. Schl.-Holst. 56: 35-46 / 1986)

Wehnert, J. (1990): Die Vegetation der Niedermoore und Wiesen des Strausbergmooses bei Sonthofen (Oberallgäu). – D, 69 S.

Wendlandt, R. (1995): Waldvegetation des Iberges bei Bad Grund (Harz). – D, 104 S.

Wenz, I. (2003): Helio-thermophile Saumgesellschaften (Geranion sanguinei / Melampyrion pratensis) an xerothermen Felsstandorten im Nahegebiet. – D, 111 S. (Tuexenia 26: 95-119 / 2006)

Wittig, B. (1990): Flora und Vegetation des Holtumer Moores (Landkreis Verden) – aktueller Zustand und langfristige Veränderungen. – D, 114 S. (Tuexenia 11: 171-190 / 1991)

Wolf, A. (1978): Untersuchungen zum Nährstoffumsatz von Agropyron repens-Rasen. – S, 84 S.

Wolf, D. (1997): Vegetation und Flora des NSGs „Mündungsgebiet der Ahr“ und Umgebung (Mittelrhein). – D, 99 S.

Wolter, M. (1975): Laubwaldgesellschaften der nördlichen Wesermünder Geest. – S, 52 S.
(Mitt. Flor.-soz. Arbeitsgem. N.F. 18: 203-217 / 1975)